Datenschutzerklärung der Universität Wien

Arbeits- und organisationspsychologische Lehre & Forschung

Die Universität Wien ist Auftraggeberin, d.h. Verantwortliche dieser Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). In Entsprechung der die Verantwortliche treffenden Informationspflichten ersuchen wir Sie um Kenntnisnahme der nachstehenden Mitteilung:

Diese Datenverarbeitung erfolgt für folgende Zwecke: Lehre und Forschung.
Verantwortliche dieser Datenverarbeitung ist die

Universität Wien
Fakultät für Psychologie
Institut für Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung, Wirtschaft
Arbeits- und Organisationspsychologie
Leitung: Univ.-Prof. Dr. Christian Korunka
Universitätsstraße 7
1010 Wien
T: +43-1-4277-47331
F: +43-1-4277-47339
M aow.psychologie@univie.ac.at

Den Datenschutzbeauftragten der Universität Wien erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@univie.ac.at.

Die Universität Wien speichert und verarbeitet im Rahmen von Forschung und Lehre personenbezogene Daten (Namen, Adressdaten, arbeitsplatzbezogene Daten, persönliche Bewertungen etc.). Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Person.

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und sofern keine andere gesetzliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht.

Als Betroffene/-r der Datenverarbeitung haben Sie gegenüber der Universität Wien das Recht auf

  • Auskunft,
  • Berichtigung,
  • Löschung,
  • Einschränkung,
  • Datenübertragbarkeit und
  • Beendigung der weiteren Verarbeitung, wenn die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ein überwiegendes berechtigtes Interesse des Auftraggebers/der Auftraggeberin ist oder die Daten zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder statistischen Zwecken verarbeitet werden.

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung für die Datenverarbeitung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Letztlich haben Sie die Möglichkeit, sich über eine Ihrer Auffassung nach unzulässige Datenverarbeitung bei der österreichischen Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at) zu beschweren.

Wenn die Bereitstellung der personenbezogenen Daten für diese Datenverarbeitung gesetzlich vorgesehen, vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, kann die Nichtbereitstellung der Daten dazu führen, dass die von der Universität Wien Ihnen gegenüber zu erfüllenden Verpflichtungen nicht erfüllt werden können.

Diese Information stützt sich auf die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), insbesondere auf Artikel 12-21 (Kapitel III - Rechte der betroffenen Person), nachzulesen unter:
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/ELI/?eliuri=eli:reg:2016:679:oj


Wien, am 22.05.2018.